Sonntag, 27. September 2020, 10:29 Uhr
von Simone

Interesse an frischem Gemüse aus der Region?

Eine Gruppe Engagierter möchte in Ludwigsburg die solidarische Landwirtschaft etablieren und sucht Interessierte und Mitwirkende!

Schon mal von "Solawi" gehört? Die Abkürzung steht für Solidarische Landwirtschaft: Mehrere Haushalte schließen sich zusammen, um sich die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs zu teilen und dafür die gesamte Ernte auf die Mitglieder zu verteilen.

Vielen Menschen ist es wichtig sich nachhaltig und biologisch zu ernähren. Dazu soll das Gemüse von den regionalen Äckern kommen und wir haben ein gutes Gefühl, wenn wir den Gärtner und die Bäuerin kennen, die unser Gemüse angebaut haben.

Solawi ist die Idee, Lebensmittel vor Ort, biologisch und nachhaltig, saisonal und auf eine solidarische Wirtschaftsweise zu produzieren. Der Zusammenschluss in einer Solawi schafft für den Gartenbaubetreibenden Planungssicherheit für eine gesamte Saison und für die Abnehmer*innen gutes Gemüse aus der Region.

Mit dem Konzept der Solawi werden die Mechanismen der (globalen) Lebensmittelwirtschaft außer Kraft gesetzt. Es wird auf die solidarische Produktion unserer Lebensmittel vor Ort, nachhaltig und zukunftsfähig, gesetzt, und klimaschädliches CO2 durch Lebensmitteltransporte mit dem Flugzeug wird vermieden.

Bisher gibt es Solawis in der Umgebung (Richtung Heilbronn & Stuttgart), allerdings nicht in Ludwigsburg. Das soll sich ändern!

Ab der kommenden Saison (spätestens Februar 2021) soll es ein Depot mit Gemüse von der Solawi Großhöchberg in Ludwigsburg geben.

Wie läuft das konkret ab?

Zunächst einmal müssen genug Menschen zusammenkommen (ca. 20), die in Ludwigsburg Gemüse von der Solawi beziehen wollen. Dann wird noch ein Depot (eine Garage oder ein Kellerraum, in den zwei Biertische gestellt werden können .ä.) benötigt. Dorthin wird das Gemüse jede Woche an einem bestimmten Tag geliefert. An diesem Ort kann dann jedes Mitglied den Ernteanteil abholen und sich über Gemüse von den Äckern aus der Umgebung erfreuen!

Hintergrundinformationen findet ihr auf:
https://solawis.de/
https://www.solidarische-landwirtschaft.org/startseite
https://www.grosshoechberg.de/

Bei Interesse am Konzept, weiteren Fragen oder falls ihr ein Depot zur Verfügung stellen könnt, freuen sich die Initiatoren über eine E-Mail an steffenhaag (ät) posteo (punkt) de.